Ihre Ballons

Sie hat zwei schöne Ballons,

so prall, so rund und fest,

so gerne hätten die Jungs,

dass sie sie anfassen lässt.

 

Nein, die Ballons sind meine,

tut sie ihnen verärgert kund,

die fasse ich ganz alleine,

weil sie so schön groß und rund.

 

Kommt nicht zu nahe den beiden,

das sage ich euch gleich,

wer’s trotzdem tut, muss leiden,

den haue ich windelweich.

 

Da antworten die Knaben,

ach stell dich nicht so an,

wir woll’n sie ja nicht haben,

wir wollen nur mal dran.

 

Doch’s Mädel wehrt gleich ab,

ihr sollt euch unterstehen,

ich hau‘ euch nicht zu knapp,

bis ihr könnt nicht mehr stehen.

 

Die Jungs können’s nicht lassen,

sie leiden Höllenqualen,

lass sie uns einmal fassen,

wir werden auch bezahlen.

 

Ok, sagt sie dann gelassen,

von jedem drei Bonbons,

dann dürft ihr sie anfassen,

meine zwei – Luftballons.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.